Einbruchschutz wird in Hamburg immer wichtiger.

Was ist schlimmer, als sich in der eigenen Wohnung unsicher zu fühlen? In Deutschland findet alle 2 Minuten ein Einbruch statt. 2011 wurde in Hamburg allein 6482 mal eingebrochen. Das sind 18 Einbrüche am Tag. Aufgeklärt werden nur etwa 5% der Fälle. Daher kann nur Prävention helfen.

Mithilfe einer intelligenten Alarmanlage schützen Sie sich, Ihre Familie und Ihr Haus vor Einbrechern. Unsere EiMSIG® Alarmanlage ist speziell für diesen Zweck entwickelt worden. Denn diese löst bereits dann einen Alarm aus, wenn ein Einbruchversuch startet – also bevor die Einbrecher im Haus sind.


Ein Einbruch verändert das Leben

Auch wenn der finanzielle Schaden vielleicht nur gering war, bleibt nach einem Einbruch die Angst vor weiteren Einbruchsversuchen bestehen. Wenn Ihre Wohnung einmal Ziel eines Einbrechers war, warum sollte Sie nicht ein weiteres mal zum Ziel werden? Schlimmer als die Angst vor dem Verlust des eigenen Hab und Gut, ist die Angst, jemandem zu begegnen, der auch vor Gewalt nicht zurückschreckt. Eingebrochen wird oft nachts, wenn die Bewohner schlafen, was dem Eindringling einen wesentlichen Vorteil verschafft. Erwacht man inmitten eines Einbruchs, wird empfohlen, sich schnellstmöglich in Sicherheit zu bringen und dann die Polizei anzurufen.
Das EiMSIG® Alarmsystem setzt da an, wo der Einbruch beginnt: An Fenstern und Türen. Dabei registriert der Sensor der einzelnen Systemelemente die Position jedes Fensters und löst bei der Öffnung sofort einen Alarm aus.

Einbruchschutz für Ihre Fenster

verstecktimrahmen
Die Sensoren werden versteckt im Fensterrahmen angebracht, so dass sie von außen und innen nicht sichtbar sind. Da diese mit Funk arbeiten und daher nicht verkabelt werden müssen, eignen sie sich auch für Mietwohnungen oder Gebäude, die unter Denkmalschutz stehen.
Der Zustand der einzelnen Fenster (offen, gekippt oder geschlossen) wird Ihnen auf dem Monitor des EiMSIG® HausDisplays angezeigt, so dass Sie leicht die Übersicht behalten können.

Schon mit einem Blick im Vorbeigehen, sehen Sie ob Ihre Fenster oder Türen

rot = offen

gelb = gekippt

grün = geschlossen sind.

Effektiver Einbruchschutz in Hamburg wird immer wichtiger

Die Anzahl der Einbrüche in Hamburg ist von 2011 auf 2012 um 9,4% gestiegen. Der Gesamtschaden bei vollendetem Wohnungseinbruch lag bei 4752€ im Vergleich zum Vorjahr, wo der Schaden nur 3703€ betrug. Dies ist damit zu erklären, dass auch immer öfter Smartphones und Tablet-Computer Ziel der Einbrecher sind. Diese sind leicht zu entwenden, oft offen zugänglich und relativ viel wert.
Doch es muss nicht soweit kommen. Indem Sie uns heute noch kontaktieren, können Sie einen wichtigen Schritt zum Ihrem persönlichen Einbruchschutz tun.